8xRoubicek

Die synoptische Strategie hat Derschmidt in der Multichannel Installation „8 mal Roubicek“ entwickelt, einer videobasierten Arbeit über Sprache, Erinnern und Erzählen und multiple Identitäten. Der mittlerweile völlig erblindete Marcel Roubicek lebt in einem Altenheim in Prag. In 8 Interviews spricht er über sein abenteuerliches Leben. Die Interviews fanden in tschechischer, deutscher, hebräischer und arabischer Sprache statt.

In jeder Sprache sprach Roubicek abwechselnd mit einer Frau und einem Mann. Roubicek wird sozusagen in Personalunion mit sich selbst acht mal zum „Evangelisten“ seiner eigenen Lebenserzählung, welche sich selbstverständlich entsprechend der jeweiligen Sprache
und des/der jeweiligen Gesprächspartner/in verändert und dennoch autentisch bleibt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: